Geräteprüfung

Geräteprüfung nach DIN VDE 0701-0702
Als Arbeitgeber sind Sie aufgrund von nachfolgenden gesetzlichen Grundlagen verpflichtet, die elektrischen Betriebsmittel in ordnungsgemässem Zustand zu halten, prüfen und zu dokumentieren:

  • Verordnung über elektrische Niederspannungserzeugnisse (NEV) 734.26
  • Bundesgesetz über die Unfallversicherung (UVG) 832.20
  • Verordnung über die Verhütung von Unfällen (VUV) 832.30
  • Info der Electrosuisse 3024


Die Geräteprüfung infolge der Instandhaltung: stütz sich auf die Verordnung über elektrische Niederspannungserzeugnisse (NEV). Grundsätzlich dürfen nur Erzeugnisse in Verkehr gebracht werden, bei welchen im Normalbetrieb und bei voraussehbarem unsachgemässem Betrieb, der Personen- und Sachenschutz jederzeit eingehalten ist (Art. 3 NEV).

Damit der Personen- und Sachenschutz auch nach längerem Gebrauch noch einwandfrei funktioniert, ist die wiederkehrende Geräteprüfung unabdingbar. Somit lässt sich hier ableiten, dass die periodische Geräteprüfung gesetzlich verankert ist und viel mehr als eine Empfehlung ist.

Welche Geräte müssen geprüft werden?

Die Prüfung gilt für alle ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel, welche durch den Arbeitnehmer für seine Arbeitstätigkeit benutzt wird (z.Bsp. Computer, Drucker, Heizgeräte, Tischleuchten, Verlängerungskabel, Radios, Ventilatoren etc.).